Tosende Stille

Eine 144-stündige öffentliche Lesung des Romans „Die Kinder der Toten”

G
Literatur / Mitmachen
O
Graz
 

666 Seiten Jelinek in 144 Stunden als kollektives Leseereignis. An drei Wochenenden lädt der steirische herbst das Publikum dazu ein, „Die Kinder der Toten“ von der ersten bis zur letzten Seite gemeinsam öffentlich vorzulesen. Immer wieder.

Tosende Stille (Foto: Hermann Salcher)

Die Kinder der Toten


Die Kinder der Toten – Der Große Dreh

Die Kinder der Toten – Drehplan

Die Kinder der Toten – Der Roman

Basislager

Carnival of Souls

Cinema 666

Will I Survive?

„Urlaubsfreude lodert aus dem Wald”

Wir Kinder der Toten

Ohne Titel

Guests arrived, none of us could see them

29/09 – 01/10

06/10 – 08/10

13/10 – 15/10

jeweils von Freitag 12.00 bis Sonntag 12.00 ohne Unterbrechung

VAZ Mürzer Oberland

Eintritt frei

 

Ab 16 Jahren

Information und Anmeldung zum Vorlesen unter lesen@steirischerherbst


Für jede und jeden sind einige der 666 Seiten drin: Jeweils von Freitagmittag um 12 Uhr bis Sonntagmittag um 12 Uhr wechseln sich die Lesenden alle 15 Minuten ab. Dabei geht es nicht um einen „schönen Vortrag“ des Textes, sondern um das gemeinsame Erleben und Hören eines Chores von unterschiedlichen Stimmen und Stimmungen, der nicht nur die verschlungenen Inhalte des Romans, sondern auch den unerhörten Sprachklang des Textes zum Leben erweckt. Tages- und Nachtzeiten wechseln, Geräusche verstummen, Stimmen werden anders wahrnehmbar und (die) Geschichte wird mit eigener Sprache erfahrbar.

Denn wie schrieb Elfriede Jelinek selbst? „Hören Sie zu! Das Gesprochene geht von mir aus, es geht aus mir heraus und in Sie hinein, und es ist eben auch: ein Bild, aber eines, das man gar nicht zu sehen braucht. Wer nicht sehen kann, muss hören. Das Hören kann so verführerisch werden, wie Bilder es je schon vorher sein können, bevor sie überhaupt da sind. Sie müssen nicht denken, bevor Sie sprechen, aber Sie müssen denken, wenn Sie zuhören. Solange Sie nur hören, ist alles offen.“

Leitung Andreas Pronegg (AT)
Künstlerische Mitarbeit Katarína Csányiová (SK)
Mit Katarína Csányiová (SK), Andreas Pronegg (AT), Johannes Steger (AT), Benedikt Steiner (AT), Lena Steinhuber (AT), Julia Stiegler (AT) u. a.
Technische Einrichtung Vladi Tchapanov (BG)
Beratung Josef Szeiler (AT)

In Zusammenarbeit mit transit | interdisziplinäre kunst und kultur

Die Kinder der Toten

Die Kinder der Toten – Der Große Dreh


Die Kinder der Toten – Drehplan

Die Kinder der Toten – Der Roman

Basislager

Carnival of Souls

Cinema 666

Will I Survive?

„Urlaubsfreude lodert aus dem Wald”

Wir Kinder der Toten

Ohne Titel

Guests arrived, none of us could see them